#oetztal

Elefanten im Ötztal - Hannibal jetzt auch im Sommer?

Mehrere afrikanische Elefanten wurden in der Gegend zwischen Längenfeld und Sölden gesichtet. Wie die Elefanten ins Ötztal gekommen sind ist noch unklar. Bei der Frage, warum die Tiere aus der afrikanischen Steppe nach Tirol gewandert sind, haben Forscher aber eine Erkläru...

Das Ötztal: Ja ich hatte Unrecht – Eine Eloge

Ich hätte es tatsächlich nicht gedacht. Mein Artikel über das Ötztal hat für einigen Wirbel gesorgt. Staub aufgewirbelt. Die meisten Rückmeldungen gingen in die Richtung: „Geh scheissen, Alter.“ In etwa: Du blöder Städter hast ja keine Ahnung wie schön es bei uns im ...

Das Ötztal: Wirklich so unnötig?

Ja, unser Dialekt ist Weltkulturerbe und die Einheimischen sind stolz darauf, eine so unikate Ausdrucksweise zu haben. Auch unsere treuen Gäste fühlen sich in dieser Sprache gleich willkommen und sind geehrt wenn sie hin und wieder ein Wort von den Einheimischen beigebracht bek...

Kulinarisch unterwegs im Ötztal: Darf´s auch ein bisserl bodenständig sein?

Ich bin kein Kulinarik-Experte. Ebenso wenig wie ich ein Musik- oder gar ein Kunstexperte bin. Aber ich mache mir so meine Gedanken zu den Themen und bin fest davon überzeugt, dass sich Verständnis und Vergleichsmöglichkeiten aus der Praxis heraus ergeben. Theorie, schön und ...

Ötztal, Luxus und 5-Sterne: Das "Hochfirst"!

Ich weiß nicht wie es euch geht. Aber ich habe die Einstufung der Hotels in die Kategorie von 1 – 5 Sterne fast schon als Naturgesetz hingenommen. Ich wusste zwar, dass es eine Einstufungen bei „Hotel Garni“ gab, die ebenfalls mit Sternen arbeiten, aber die nicht wirklich ...

„TyRoll“ aus dem Ötztal: Heimat anders

Franui. Alma. Herbert Pixner. Und jetzt auch noch "TyRoll". Der kreative Umgang mit der eigenen Herkunft und dem eigenen kulturellen Kontext boomt. Heimat wird hier nicht als statischer Zustand ausgelegt, sondern als ein sich wandelnder Raum, in dem das Verhältnis von Innovation...

Hans Haid – Der Triathlet

Triathlet – in seinem Alter? Das ist er wirklich, der 1938 in Längenfeld geborene Hans Haid, der vielen auch als das sprachgewordene alpine Gewissen gilt: Als das Gewissen, das den Auswüchsen des Tourismus, der Geldgier und Verbohrheit der Geldgierigen, aber auch der Poesie ...

Ötztal: Ein bunter Reigen der Möglichkeiten

Ja, ich weiß schon: Die Überschrift klingt vielleicht ein wenig gar blumig. Fast schon als sei sie einem Gedicht entsprungen. Und keinem guten noch dazu. Warum die Überschrift dennoch passt, möchte ich euch hier kurz erläutern. Erstens: Man darf ruhig mal ins Schwärmeris...

Das Hotel Hochfirst – Eine luxuriöse Winterheimat

Hotel „Hochfirst“. Für mich klang das schon einmal wie ein Versprechen. Denn im Wort „Hochfirst“ steckt mehr, als man zuerst vermuten würde. Das Wort zergeht schon mal auf der Zunge, hat aber auch einige interessante Bedeutungen. Der Name ist , wenn man sich ein w...