Der Sommer im Ötztal: Eine Herde weißer Schafe…

Der Sommer im Ötztal: Eine Herde weißer Schafe…
5 (100%) 13 votes

…ist mein Königreich. So ist es für viele Schafer und Almer im Sommer mitten in der wuderschönen Tiroler Bergwelt. Schafe sind ein wichtiger Bestandteil der Almwirtschaft. Im Ötztal werden schon früh im Sommer die Tiere auf die Hochalm gebracht, welche auf ca 2000 Metern liegt, vorausgesetzt sie haben keine Lämmer, dann kommen sie auf die Niederalm und können dort den Sommer genießen.

Nicht nur für die Schafe ist es eine erholsame Zeit. Die Almweiden bleiben erhalten und Sträucher, die die Almen verwildern würden, werden natürlich gemäht. Auch der Hangrutsch wird durch das Vieh gemindert.

Die Schafe auf dem Weg ins Tal

Die Schafe auf dem Weg ins Tal

Ein besonderer Schafzüchter ist zweifelsohne Sigi Grüner. Er sorgt sich nicht nur um seine rund 50 Schafe, sondern nützt auch das wertvolle Heu, welches auf der Hochalm gemäht wird für das Hotel Bergland in Sölden, dessen Gastgeber er ist:

Der Summa is aussi…

Doch Ende September wollen die Schafe wieder in ihre wohligen Ställe zurück, um dort den kalten Winter im Warmen zu verbringen. Der Almabtrieb gehört schon längst zur Tiroler Tradition und ist aus dem Jahreskreis nicht mehr wegzudenken. Im Ötztal wird dieses Ereignis großartig begangen.

Der Almabtrieb ist im vollen Gange

Der Almabtrieb ist im vollen GangeIMG_2419

Eine ganze Woche lang stehen die wiederheimkehrenden Schafe im Mittelpunkt. Ob bei geführten Wanderungen (von der Bergstation Giggisjoch über die Rotkogelhütte zur Rettenbach Alm) durch das Weidegebiet, bei der man spannende Informationen rund um die Schafweide und die umliegenden Almen erfährt, oder die Lamm- und Schafspezialitätenverkostung im Ice Q, in dem man die herrlichen Gerichte nicht nur probieren darf, sondern auch gleich die Rezepte zum Nachkochen für daheim bekommt.

Den Höhepunkt stellte aber der Schafabtrieb und das Ereignis rund um das Wochenende vom 18.-21. September dar. Am Donnerstag starteten die Schafer mit den Tieren zwischen 04:00 und 09:00 morgen von den Hochalmen runter ins Tal. Nachdem die Schafe aussortiert und in den heimischen Ställen wieder untergekommen sind, wurde am Samstag ein besonderes Fest begangen. Vor dem Hotel Zwieselstein in Sölden wurden die Zuchtschafe und- widder einer Expertenjury gezeigt. Die besten durften im Freiring stolz von den Besitzern, nach einer Reihung in 16 verschiedenen Klassen, gezeigt werden. Für die Zweibeiner gab es neben einem Bauernmarkt auch die Wahl des schönsten Mannes und der schönsten Frau des Ötztals 2014 zu sehen. Das mehrtägige Fest wurde schließlich durch den Schaferball und die dabei vollzogenen Siegerehrung abgeschlossen. Ein Fest, wie es zur malerischen Berglandschaft Tirols passt und dieser mehr als würdig ist.