Im Zillertal geht´s gar romantisch zu…

Im Zillertal geht´s gar romantisch zu…
5 (100%) 6 votes

Spätestens wenn der Element Of Crime Sänger und Autor Sven Regener auf der Bühne seine Arme hebt und laut „Romantik“ ruft dann ist die Sache klar. Romantik ist eine Inszenierung. Eine Utopie und ein Versprechen, das nie ganz eingelöst werden kann. Dennoch sehnen wir uns natürlich nach Romantik, vielleicht genau deshalb, weil sie ein so schönes Versprechen ist, dem wir nicht so einfach habhaft werden können. Darum möchte ich euch eine kleine Anleitung mitgeben, wie es bei eurem nächsten Winterurlaub im Zillertal so richtig romantisch wird.

Nicht nur das Glück ist ein Vogerl. Sondern auch die Romantik. Und überhaupt: Wann hat eigentlich das Wort Romantik überhaupt angefangen, von der Epoche der Romantik ausgehend eine etwas weiter gefasste Bedeutung zu bekommen? Die Epoche der Romantik war, siehe z.B. Goethes Werther, ja doch etwas von überschwänglicher Liebe gekennzeichnet. Die Liebste wurde angebetet, vergöttert, besungen. Und natürlich wurden auch jede Menge Gedichte geschrieben.

Die Romantik als Epoche war aber auch eine Zeit des dezenten Wahnsinns, der Vernunftkritik. Da passte natürlich die Liebe mit all ihren irrationalen Zügen ganz hervorragend dazu. Im Heute ist die Romantik aber begrifflich gesehen ein wenig arg schwammig geworden. Es geht viel im Kerzenschein und um schnulzige Musik. Bitte seid mir nicht böse, aber mir war die leicht irrationale romantische Liebe vor einigen Hundert Jahren näher und lieber als das, was heute so alles unter romantisch verstanden wird.

Der Rahmen um die Romantik hinter dem Ofen hervorzulocken: Das Zillertal!

Gehen wir also davon aus, dass es so etwas wie Romantik gibt und es einfach nur schwer geworden ist darüber zu sprechen oder romantische Situationen überhaupt erst zu erleben, weil wir es mit einem ganz und gar unscharfen und schwammigen Feld zu tun haben. Dann gäbe es nur eine Möglichkeit: Das Feld der Romantik muss wieder definiert werden! Und der Rahmen muss überhaupt erst mal gesetzt werden. Darüber hinaus muss natürlich auch mitgedacht werden, dass Frauen etwas anderes unter Romantik verstehen als Männer. Aber versuchen wir es dennoch. Und denken wir die Romantik als Epoche immer auch ein wenig mit.

Wann das nicht romantisch ist, was dann?

Wann das nicht romantisch ist, was dann?

Ich würde den Rahmen wie folgt setzen: Ab ins Zillertal. Verschneite Berge, schöne Landschaften, gute Hotels. Die Romantik war ja auch eine Zeit in der bewusst auf die Erweiterung des Bewusstseins gesetzt wurde. Auf Synästhesie. Auf die Auflösung von Gegensätzen. Anders gesagt: Die Welt sollte in der Romantik auch wieder ein wenig „verzaubert“ werden, nachdem in der Epoche des Barock alles gar arg mathematisch und rational zu erklären versucht wurde. Was passt da also besser als die Schneelandschaft im Zillertal?

Was für eine Landschaft! Das ist der Rahmen für romantische Stunden.

Was für eine Landschaft! Das ist der Rahmen für romantische Stunden.

 

Da ein bisschen Winterwandern, Schneeschuhwandern und schon ist man in einer anderen Welt, die mit der oftmals durchstrukturierten, eher langweiligen Welt des Alltages so gar nichts zu tun hat. So, Rahmen gesetzt.

Weiter geht´s: Was natürlich auch stimmen muss, ist das Hotel. Da etwas dem Zufall zu überlassen würde bedeuten, die Romantik frühzeitig zu verjagen. Ich persönlich würde ich auf gemütliches Hotel setzen, eher heimelig, familiengeführt. Vergesst all diese zwar vielleicht schönen, aber irgendwie auch austauschbaren und beliebigen Designer-Hotels. Wählt da besser etwas Authentisches. Etwas, wo man sich so richtig zurückziehen kann. Ein wenig rustikal darf die Sache durchaus auch sein. Natürlich aber nicht geschmacklos. Denn klappt es auch mit der Romantik.

Was ist sonst noch romantisch? Das ist gar nicht so leicht zu präzisieren. Ich würde aber definitiv Wellness zu zweit dazu zählen. Dazu braucht es gar nicht viel. Vielleicht eine Runde schwimmen? Gemeinsam in die Sauna? Eine gute Massage? Für mich jedenfalls sind das alles Bausteine für die perfekte romantische Situation. Denn Romantik stellt sich nur ein, wenn man sich rundherum wohl fühlt. Und wer fühlt sich schließlich im Zillertal nicht wohl?

Na, überzeugt? Natürlich könnt ihr den Rahmen Zillertal und gutes Hotel beliebig mit euren Vorstellungen füllen. Der richtige Ort zur richtigen Zeit garantiert aber, dass sich die Romantik mit einer recht großen Wahrscheinlichkeit einstellen wird. Probiert es doch am besten gleich mal aus. Bei eurem nächsten kleinen, romantischen Winterurlaub im Zillertal.