Kuscheliges Wochenende statt „Bloody Sunday“

Kuscheliges Wochenende statt „Bloody Sunday“
4.57 (91.3%) 23 votes

Eigentlich hätten wir ein feines Wochenende mit Shopping, Drinks und einem guten Essen gemeinsam verbringen wollen. Wenn nicht der Streit am Freitag dazwischengekommen wäre.

Aber jetzt war es zu spät und mein Frühstück für Zwei musste ich alleine in meiner kleinen Küche vernichten. Mein Laune war verständlicherweise auf dem Tiefpunkt. Ein Buch auf der Terrasse oder ein Spaziergang im Olympiapark hätte mir sicherlich gut getan. Doch angesichts der Tropfen an der Fensterscheibe musste ich auch diesen Plan kippen.

Was also tun? Raus aus diesem Haus, raus aus München und raus aus dem Regen. Ich nahm mich zuerst des Regenproblems an und startet meine Wetterapp auf dem I-Pad. Im Norden (Nürnberg) Regen, im nahen Süden (Tegernsee) Regen, im etwas weiteren Süden (Kössen) leichter Schneefall.

Na also! Die Entscheidung fiel mir leicht, die Farbe weiß wirkt positiv auf mein Gemüt. Als beschloss ich, nach Kössen zu fahren und mich etwas mit Schnee zu bedecken. Aber halt! Ich wollte auf keinen Fall heute Abend wieder zurück in mein vereinsamtes Haus und mich mit den Frühstücksresten beschäftigen.

Schnee ist noch allemal attraktiver als Regen...

Schnee ist noch allemal attraktiver als Regen…

Also nochmals die App starten, Kössen befand sich gleich auf der Startseite, da ich die Livecam schon auf Favoriten gesetzt hatte. Es war, als würde mich eine unsichtbare Hand führen, als ich den orangen Button „online buchen“ unterhalb der Kamera anklickte.

Doppelzimmer, 4-Sterne, von Samstag auf Sonntag mit Honeymoon Frühstück um 220,- €. Das musste ich einfach anclicken, auch wenn ich allein war. Jetzt war ich es ja bereits gewöhnt, allein für 2 zu Frühstücken. Klick, Namen, Email und Telefonnummer eingeben und Bestätigung empfangen. Zusammenpacken und rein ins Auto. Während ich gerade bei – passend zu meiner immer noch etwas gedrückten Stimmung – „Bloody Sunday“ von U2 mitsumme, piept mein Samsung Begleiter, ein SMS von meiner Freundin.

Kössen ist auch ein tolles Wintersportzentrum

Kössen ist auch ein tolles Wintersportzentrum

Soll ich mir jetzt den Tag noch einmal vermiesen und die Nachricht lesen oder sie einfach wegdrücken und weiter summen? Aber eigentlich war die Frage nur rhetorisch. Denn während ich noch nachdachte, griff ich schon zum Smartphone und öffnete die Nachricht: „Es tut mir leid“, darf ich dich anrufen? Love Gabi.“ Wow, Frau zeigte Einsicht! Das Wochenende war gerettet, mein Herz klopfte und ein Blick in den Rückspiegel zeigte mir ein Lächeln in meinem Gesicht. Also schnell geantwortet: „Hallo Gabi, tut mir auch leid. Ich liebe dich. Pack bitte für eine Nacht und 2 Tage etwas zusammen. Ich möchte dich mit Schnee bedecken.“

Nur 20 Minuten später summten wir beide mit zu „Love is in The Air“ und fuhren Richtung Kössen. Die „Honyemoon Suite“ mit Blick auf den Walchsee als Überraschung für Gabi. Da würde sie schön schauen! Danke übrigens, Hotel Seehof, für das kostenlose Upgrade. Nach 45 Minuten „Bettenpause“ schlenderten wir durch das verschneite Kössen, bevor es zum 4-Gang-Menü ging. Über den Rest des Wochenendes schweigen wir. Nur so viel sei verraten: Es wurde kein „Bloody Sunday“ sondern ein ausgesprochen harmonisches Wochenende.